Jedes Jahr am ersten Adventswochenende findet in unserer Schule der Adventsbazar statt.

Neben der Mäuseshow, zwei Escaperooms und verschiedenen Leckereien von Crêpes über Sandwich zur klassischen Tüte Pommes, biete sich die Möglichkeit das ein oder andere Weihnachtsgeschenk frühzeitig zu besorgen. Hier können sie aus einer großen Auswahl an Waren auswählen: vom kleinen Weihnachtsbaumschmuck über Marmelade, Schlüsselanhänger oder Türdekoration - wandern sie durch unser kleines Weihnachtsdorf, eingebettet im Pädagogischen Zentrum (PZ) mitten in der Schule und den anliegenden Klassenräumen.

 

Wie jedes Jahr geht der Gewinn an unsere Partnerschule in Pedro Segundo, Brasilien. 

 

Vorab einige Hintergrundinformationen zum Bazar: 

Seit über vier Jahrzehnten engagiert sich das St.-Angela-Gymnasium dafür, etwas Konkretes gegen das Elend der Welt zu tun. Schon frühzeitig schlug die Schule daher eine Brücke nach Brasilien und unterstützte mit den Erlösen aus dem Basar die Kleinstadt Pedro Segundo. Mittlerweile fließen die Mittel der Gruppe Mandacaru zu - einer Gruppe junger, politisch engagierter Christen in Pedro, die eigenverantwortlich an der Verbesserung der Lebensumstände vor Ort arbeiten. War es also anfangs Nothilfe, die aus Bad Münstereifel kam, so ist es heute Hilfe zur Selbsthilfe geworden.

Zu den weiteren Projekten, die von der Schule seit einigen Jahren unterstützt werden, gehört auch die Pfarrei Sa Pa in Vietnam.

Getragen wird das Bazarprogramm in jedem Jahr durch das Engagement von Schülerinnen und Schülern mit ihren Lehrern sowie vielen Eltern und sonstigen Helfern, die sich an beiden Tagen in vielen Projekten für die gute Sache einsetzen. Hierfür bedanken wir uns recht herzlich!